Fahrt nach

Medjugorje

von Montag, 18.04. bis Sonntag, 24.04.2022

Medjugorje

einer der größten Wallfahrtsorte zur "Königin des Friedens" mit Erscheinungs- und Kreuzwegberg, den jeder einmal sehen und begehen sollte.

 

Wir besuchen auch das neue Schloss und ein Heim mit Arbeitsstätte für Suchtkranke.

 

Ein weiterer Höhepunkt ist ein Gottesdienst mit tausend Gläubigen - jung und alt.

 

Geplant ist auch eine Fahrt zu einem Wasserfall und in die Kulturhauptstadt MOSTAR.

 

Auf unserer Reise wird uns Diakon Dieter Stuka aus Niederalteich begleiten. Er ist ein großer Marienverehrer.

 

 

 Ein Gästehaus mit Halbpension ist bereits vorbestellt.

 

Die Villa Tanja ist nich weit vom Zentrum Medjugorje entfernt.

Preis: 370,- EUR pro Person

Für die oben beschriebenen Leistungen

gerne bieten wir Ihnen auch unsere Reiserücktrittsversicherung (ohne Selbstbeteiligung) der Würzburger - Travel Secure an. ab 12,- EUR pro Person


Hinweise zur Abfahrt:

Abfahrt am Donnerstag, den 18.04.2022 um 18:00 Uhr in Lalling über Rohrstetten, Auerbach,

Hengersberg nach Deggendorf

 

Der Reisebus startet dann am Samstag um 18:45 Uhr in Deggendorf am alten Busbahnhof beim Stadthallenparkhaus!

 

Rückfahrt: 24.04.22 früh morgens - Rückkehr abends


Reisepass oder Personalausweis

Die Einreise nach Bosnien-Herzegowina ist nur mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis möglich. (Reisepass empfohlen) Das Dokument muss bei Ausreise noch mind. drei Monate gültig sein.

Bosnien-Herzegowina ist kein Mitglied der EU. 

Wichtig ist auch: Krankenversicherungskarte mitbringen! 

Bosnien-Herzegowina (Förderationsgebiet) fällt nicht in den Gültigkeitsbereich EHIC der Krankenkassen. Deshalb empfehlen wir die Beantragung eines BH 6 Auslandskrankenscheines bei ihrer zuständigen Krankenkasse.

Corona – Pandemie:

Die Regelungen bezüglich der Corona-Pandemie ändern sich aktuell noch wöchentlich, wir werden Euch diese rechtzeitig vor der Reise mitteilen.

Währung:

In Bosnien-Herzegowina gibt es die Konvertible Mark, Wechselkurs ist der gleiche wie früher unsere DM. Es braucht jedoch kein Geld gewechselt werden, es kann überall gerne mit Euro bezahlt werden.

Auch eine Decke und ein Kissen für die Busfahrt sind empfehlenswert. 

Die Kleidung sollte für warme und kalte Tage, das Schuhwerk für Straßen und auch steinige Wege geeignet sein. 

Sinnvoll ist auch die Mitnahme eines Radios mit Kopfhörer oder Handy mit Radioempfang, da hiermit die Übersetzung des Internationalen Gottesdienstes angehört werden kann.